Für alle statt für wenige


  • NEIN zur No-Billag-Initiative

    Eine vierte Gewalt mit einem unabhängigen und vielfältigen Radio- und Fernsehangebot ist für unsere Demokratie unverzichtbar. Bei Annahme der Initiative muss nicht nur die SRG den Betrieb einstellen, auch 35 regionalen Radio- und TV-Stationen droht das Aus. Gerade in der Schweiz, wo die Bürgerinnen und Bürger mehrmals pro Jahr über teils komplexe Vorlagen befinden und wo die sprachliche und geographische Vielfalt gross ist, wäre das verheerend.

    Artikel lesen…

  • Informationen aus dem Gemeinderat

    Pensionskasse der Gemeindeangestellten

    Der Gemeinderat befasste sich mit der von der Urech Versicherungs-Treuhand GmbH vorgeschlagenen, ordentlichen Kündigung des Anschlusses an die Pensionskasse des Kantons Solothurn PKSO. Eine ordentliche Kündigung (mit Rücktrittsklausel bis September 2018) wäre Voraussetzung dafür gewesen, mit einer Ausschreibung die Konditionen für die Mitarbeitenden der Verwaltung zu überprüfen…

     

    Ganzes Blettli vom November 2017 (downloaden (PDF)

  • Prämienverbilligung: SP überreicht dem Regierungsrat 1698 Unterschriften

    Wir fordern eine wirksamere Entlastung! Heute bezahlen wir im Kanton Solothurn bis 16 Prozent unseres Einkommens für die Krankenkassenprämien. Weil diese Jahr für Jahr massiv steigen, nimmt auch die finanzielle Belastung für die Versicherten enorm zu. Das muss sich ändern! Wir fordern endlich eine wirksamere Entlastung für kleine und mittlere Einkommen.

    Artikel lesen…