Für alle statt für wenige


Schulhausneubau erneut verschoben

26.Februar.2013

Wie schon hinlänglich bekannt, stellt der Neubau des geplanten Schulhauses für die jetzt schon jetzt arg gebeu-telten Gemeindefinanzen eine erhebliche Mehrbelastung dar. Auf der anderen Seite ist aber eine Schulraumerweiterung dringend notwendig, um auch weiterhin den schulischen Anforderungen gerecht werden zu können. Nach der bisherigen Meinung des Gemeinderates sollte dieses Dilemma an einer ausserordentlichen Gemeinde-versammlung diskutiert und das weitere Vorgehen definiert werden – schliesslich handelt es sich bei einem Schulhaus um einen Generationenbau mit weit reichenden finanziellen Konsequenzen.

Ganzes Blettli runterladen




SP vor Ort