Für alle statt für wenige


Informationen aus dem Gemeinderat

25.Februar.2019

Der GR genehmigte…

•… einstimmig zu Handen des Volksschulamtes den Nachtrag der Schulleitung zum bereits vom Volksschulamt genehmigten Pensenantrag für das Schuljahr 2019/20. Höhere Schülerzahlen erfordern die Aufstockung einer reduzierten Klasse zur vollen Klasse.

• … einstimmig den Antrag der Schulleitung, beim Volksschulamt die Externen Schulevaluationen (ESE) einerseits für Kindergarten und Primarschule und anderseits für die Kreisoberstufe inskünftig gleichzeitig durchzuführen und damit auf die 2020 anstehende ESE der Oberstufe zu verzichten. Die nächste ESE für beide Schulträger würde dann zu Beginn des 3. Evaluationszyklus erfolgen. Damit würden die Strategie „eine Schule“ weiterverfolgt und der planerisch-administrative Aufwand durch Nutzung von Synergien erheblich reduziert.

• … einstimmig den Nachtragskredit „Beitrag an den Kanton für gymnasialen Unterricht“ in Höhe von CHF 65‘654.-. Dies wurde nötig, weil bei der Budgetierung fälschlicherweise noch mit den Ansätzen von 2018 gerechnet wurde, nachdem diese durch Entscheide des Kantons- und Regierungsrates erhöht worden waren.

 

Ganzes Blettli vom Februar 2019 (downloaden (PDF)

 




SP vor Ort